BM Balance

ganzheitliche Therapie für Beckenboden, Blase und Prostata

Die Beckenbodentherapie ist ein in der Praxis entstandenes und bewährtes dynamisches Behandlungskonzept, um Beschwerden rund um Blase, Beckenboden und Prostata vorzubeugen oder zu beseitigen.

Die Methode
Die Gewebespannung im Becken ist wesentlich beeinflusst von unserer Körperhaltung und der Beweglichkeit der Hüftgelenke. Die Schließmuskeln des Beckenbodens können nur kraftvoll und vor allem ausdauernd arbeiten, wenn Zwerchfell, Bauchmuskeln, Beckenbodenmuskeln und Beinmuskeln optimal zusammenwirken. Besteht hier ein muskuläres Ungleichgewicht, ist ein Krafttraining der Schließmuskeln schwer möglich. Isolierte Spannungsübungen für den Beckenboden allein genügen deshalb nicht, um eine Verbesserung der Harninkontinenz zu erreichen. Ist der Beckenboden überlastet oder geschädigt, dann ist es besonders wichtig, die Umgebungsbedingungen für den Beckenboden zu optimieren. Nach einer umfangreichen Befundaufnahme wird ein individuelles Therapieprogramm erstellt.
BM Balance beinhaltet folgende Aspekte:

  • Manuelle Techniken zum Lösen von Bindegewebs- und Muskelverspannungen
  • Reflexzonenaktivierung
  • Elektrotherapie / Myo. Feedback
  • Haltungs-, Bewegungs- und Atemschulung
  • Training von Kraft und Elastizität
  • Verständliche Erläuterung und Vermittlung der Beckenbodenspannung
  • Anleitung zum Eigentraining und Beratung

bm-balance.at