Lokale Gelenksstabilität

Muskelkontrolle = Schmerzkontrolle

Die Lokale Stabilität nach Richardson und Hamilton gehört zu den wenigen wissenschaftlich belegten Behandlungsmethoden zur Vorbeugung von wiederkehrenden Schmerzsyndromen an der Lenden- und Halswirbelsäule.

Die lokale Muskulatur ist die tiefe Muskulatur, die sich nahe an der Wirbelsäule befindet und dort wie ein inneres Korsett unsere Wirbelsäule stabilisieren soll und kann. Es handelt sich hier NICHT um die großen Muskelgruppen der Bauch- und Rückenmuskulatur, die allgemein aus dem Fitnessbereich bekannt sind. Dieses Training ist kein schweißtreibendes Sportprogramm und deshalb für Jedermann/frau gut zu erlernen.
Diese tiefen Muskeln verlieren ihre Funktion durch Schmerzen, Ruhigstellung und Fehlhaltung. Mit leicht erlernbaren Übungen, die auch im Arbeitsalltag hervorragend ausgeführt werden können, kann man die Funktion wiedererlangen und automatisieren. Um das Gefühl für die richtige Ausführung der Übungen zu bekommen, werden eventuell auch Feedbackmethoden (Druckmanschette, EMG)( angewandt.
Wenn das Erlernte über einige Wochen konsequent ausgeführt wird, kann man – und das ist in mehreren Studien nachgewiesen – immer wieder auftretende Schmerzsyndrome vermindern und chronische Schmerzen deutlich verringern.