Spiraldynamik

Spiraldynamik ist ein dreidimensionales Bewegungskonzept. Grundlage jeder spiraldynamischen Behandlung ist der in einer Untersuchung erhobene funktionelle Befund, der Zusammenhänge zwischen dem Bewegungsverhalten und den Beschwerden des Patienten sucht.

Spiraldynamik wird angewendet, wenn Beschwerden vorliegen, die mit unphysiologischem Bewegungsverhalten zusammenhängen. Von Natur aus bewegt sich der menschliche Körper spiralförmig. Solange Arme, Wirbelsäule, Beine und Füße die vorgegebene Drehrichtung einhalten, sind Muskeln und Gelenke genau richtig belastet und werden nicht überanstrengt. Ein gesunder Fuß beispielsweise ist dreidimensional verschraubt. Er wölbt sich auf und die Enden entfernen sich S-förmig voneinander. So kann der Fuß wie ein Stoßdämpfer wirken. Geht die natürliche Verschraubung verloren, können Probleme im gesamten Körper auftreten (Knickfuß, Senkfuß, Hallux valgus, Wirbelsäulenbeschwerden, Schulterbeschwerden, Kniebeschwerden,…). Spiraldynamik ist eine Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper, von Kopf bis Fuß.

spiraldynamik.com